Neubau Blog

Medientechnik

In unserem Besprechungsraum haben wir ein recht großes Touchdisplay installiert. Kundenpräsentationen können so in angenehmer Atmosphäre und guter Darstellung erfolgen.

In unserem Schulungsraum im OG haben wir ein Laserpanel installiert. Das über 100" große Display sorgt dafür, dass die Inhalte unserer regelmässigen Frühbesprechungen und die technischen Schulungen für unsere Mitarbeiter bestmöglich dargestellt werden.

Auch im Mitarbeiterraum ist einiges passiert. Neben den "normalen" Tischen und Stühlen wird eine gepolsterte Sitzbank installiert auf der man sich erhohlen oder auch mal einen Powernap machen kann. Anschlüsse für Displays und die Playstation sind vorbereitet und auch bei der Raumgestaltung legen wir großen Wert auf eine angeneme und besondere Atmosphäre.

Die Installation unserer Beleuchtungsanlage hat begonnen!
Wir haben uns hier für verschiedene Konzepte entschieden. Im Bereich mit Sichtbetondecke haben wir einen abgependelten Kanal vorgesehen. Im Bereich mit abgehängten Akkustikdecken wurde ein rahmenloser Einbaukanal verbaut.

Auch an der Heizung ging es weiter. Die Pufferspeicher wurden angeliefert und die Verlegung der Rohrleitungen für unsere Kältemaschine fertig gestellt. Die Maschine arbeitet im Winter wie eine Wärmepumpe und erzeugt im Sommer angenehme Kühle! Das tolle daran ist, dass wir die Energie hierfür zu jeder Zeit selbst erzeugen!

Als die Hauptverteilung fertig gebaut war, haben die Jungs kräftig hingelangt! Die Hauptverteilung managed nicht nur die rund 100.000 Wp Photovoltaikanlage, eigene Untermessungen fließen in unser Gebäudemanagement ein und verteilen die selbsterzeugte Energie direkt an die Verbraucher.

Auch außen geht es voran: An unserer Halle, die ebenfalls den KfW 55 Standard erfüllt, wird die Holzbauweise architektonisch aufgegriffen und die Attika entsprechend verkleidet.
Auch der Pflasterbelag wurde bereits angeliefert und wird derzeit verlegt.

Mit der Sonne schöne Schattenplätze finanzieren!

Da unser Neubau mit den Parkflächen volle Südausrichtung hat, war unsere Entscheidung, einen Solarcarport zu bauen, schnell getroffen!

Unser Solarcarport finanziert sich allein durch die Sonnenstrahlen. Durch Licht entsteht auf dem Carportdach, welches mit Photovoltaikmodulen bebaut wird, ein Gleichstrom, der durch einen Wechselrichter in Wechselstrom, also der Strom aus unseren Steckdosen, gewandelt wird. Zuerst wird der Strom in unserem Gebäude, z.B. für EDV, Server, Heizung, Kühlung, Geschirrspüler, Haustechnik verbraucht. Der überschüssige Strom wird in das Stromnetz eingespeist und über 20 Jahre lang gesetzlich garantiert vergütet. Natürlich kommt auch ein Stromspeicher zum Einsatz, so kann auch in der Nacht die sehr günstig gewonnene Energie selbst verbraucht werden.

Positiver Nebeneffekt: Wir sparen pro Jahr ca. 20,4 Tonnen CO2 ein, da ist unsere Photovoltaikanlage auf dem Hallendach noch nicht mit berücksichtigt! Des weiteren finden mindestens 12 Fahrzeuge einen Schattenplatz! Und all das finanziert sich ganz von alleine!

Klicken Sie auf die Bilder für weitere Informationen. Es gibt auch ein zwei Fotos die schildern, was im Moment sonst noch so passiert.

Woher kommt Strom, Wasser und Glasfaser für schnelles Internet und wie sieht egtl. eine Fussbodenheizung aus?

Bevor in den verschiedenen Gebäudebereichen der Boden eingebaut wird, in unserer Halle wird es eine beschichtete Betonbodenplatte, im Büro Estrich mit Parkett, muss natürlich alles installiert werden das im oder unterhalb des Bodens benötigt wird.

Sehr wichtig für jedes Gebäude ist der Hausanschluss! Mit ihm kommt der Anschluss zum Versorgungsnetz außerhalb des Gebäudes. Wichtig ist, dass die Durchführung nicht irgendwie hergestellt wird, sie muss gas- und wasserdicht sein. Man greift heute daher auf zertifizierte Ein- und Mehrsparten-Hauseinführungen zurück.

Nachdem die Installationen auf dem sogenannten Rohfussboden abgeschlossen sind wird eine Isolationsschicht verlegt auf der die Fussbodenheizung verlegt wird. Auf unserem Foto ist ein besonderes Detail zu sehen das dem "Häuslebauer" so wohl nicht geläufig sein wird: Hier wurde nämlich die Fussbodenheizung für die Halle auf einer Stahlmatte befestigt. Auch unsere Halle wird effizient über eine Wärmepumpe beheizt.

Klicken Sie auf die Bilder für weitere Erklärungen!

Zum Seitenanfang